Follow Us On

„Solange ich atme, hoffe ich!“ – Warum die Hoffnung für uns individuell und gesellschaftlich eine öffnende und gebärende Kraft ist

21. Oktober 202108:45 - 09:45

"Solange ich atme, hoffe ich!" – Warum die Hoffnung für uns individuell und gesellschaftlich eine öffnende und gebärende Kraft ist

Die Irritation ist die Mutter der Innovation. Das erleben wir gerade in Zeiten großer Verwerfungen. Die kreative Zerstörung verlangt uns viel ab, das Leben bleibt die Einladung zur Entfaltung – individuell und kollektiv. Die Hoffnung ist hierbei wichtige Geburtshelferin für das Neue. Sie ist Ausdruck der Zuversicht, des Urvertrauens und der Liebe zur Lebendigkeit.

Speaker

Matthias Strolz

Matthias Strolz

Impact-Unternehmer, Autor, Social Architect und Parteigründer, Coach

Event Info

  • 21. Oktober, 2021
  • 08:45 - 09:45