Speaker

Andreas Krafft

Andreas Krafft ist seit 1997 Dozent an der Universität St. Gallen und an der Universität Zürich, außerdem Managementtrainer und -berater beim Malik Management Zentrum St. Gallen. 2008 Gründung eines eigenen Unternehmens, seit 2014 Vorstand von swissfuture, der Schweizerischen Vereinigung für Zukunftsforschung. 2019 wird er Vorstandsmitglied des neu gegründeten International Hope Institutes am Keene State College University System of New Hampshire in den USA.

Universität St. Gallen

Universität St. Gallen

Universität Trier

Universität Trier

Michaela Brohm-Badry

Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry ist Lernforscherin, Autorin und Keynote Speaker. Sie ist Professorin für Lernforschung und war langjährig Dekanin des Fachbereichs Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Philosophie und Psychologie an der Universität Trier. Ihre Ausbildung in Positiver Psychologie erhielt sie in New York. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Motivation und Positive Psychologie. Sie ist Präsidentin der „Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung“ (DGPPF), Sprecherin des “Deutschen Instituts für Motivation” (DIM.sc) und Bloggerin auf Spektrum der Wissenschaft.

Karl Steininger

Karl W. Steininger ist Professor für Klimaökonomie und Nachhaltige Transformation am Wegener Center for Climate and Global Change, Universität Graz. Steiningers Forschung konzentriert sich auf die wirtschaftlichen Auswirkungen des Klimawandels und auf den langfristigen kohlenstoffarmen Übergang. Er leitet die Forschungsgruppe Ökonomie des Klima- und Umweltwandels des Wegener Centers, ist u.a. im Präsidium der Österreichischen Nationalökonomischen Gesellschaft (NOeG), Vorsitzender der Monitoring-Gruppe zum Pariser Klimaabkommen und Verkehr beim nationalen Verkehrsnormungsgremium FSV. Außerdem fungiert er als Gutachter für Forschungsförderungs-Organisationen und Berater für Regierungen (EU, Staaten, Bundesländer).

Universität Graz, Wegener Center für Klima<br />
und Globalen Wandel

Universität Graz, Wegener Center für Klima
und Globalen Wandel

Universität Lissabon

Universität Lissabon

Helena Águeda Marujo

Die Psychologin Helena Águeda Marujo ist außerordentliche Professorin am Instituto Superior de Ciências Sociais e Politicas an der Universität Lissabon, dort ist sie auch leitende Wissenschaftlerin am Zentrum für Verwaltung und öffentliche Politik. Sie koordiniert einen UNESCO-Lehrstuhl für Bildung für globalen Frieden und Nachhaltigkeit. Sie ist Vorstandsmitglied des European Network of Positive Psychology und des Council of Advisors der International Positive Psychology Association. Einige ihrer Forschungsinteressen und Veröffentlichungen liegen in den Bereichen öffentliches Glück, positive und widerstandsfähige Gemeinschaften, positive Universitäten, Hoffnung, organisatorisches Mitgefühl und Frieden.

Rudolf Anschober

Rudolf Anschober ist ehemaliger Bundesminister für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz in der Bundesregierung. Nach Abschluss der Pädagogischen Akademie in Salzburg war Anschober von 1983 bis 1990 als Volksschullehrer tätig. 1990 zog er für die Grünen in den Nationalrat ein. Von Oktober 2003 bis Jänner 2020 war er als Landesrat Mitglied der oberösterreichischen Landesregierung.

ehemaliger Bundesminister für Soziales,<br />
Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

ehemaliger Bundesminister für Soziales,
Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

„Fridays For Future“-Aktivistin<br />
(c) Heribert Corn / Zsolnay

„Fridays For Future“-Aktivistin
(c) Heribert Corn / Zsolnay

Katharina Rogenhofer

Katharina Rogenhofer, geboren 1994 in Wien, studierte Zoologie an der Universität Wien und Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement in Oxford. 2018 holte sie mit weiteren Aktivistinnen und Aktivisten die „Fridays-for-Future“-Bewegung nach Österreich, 2019 übernahm sie die Leitung des Klimavolksbegehrens und verfolgt damit das Ziel, politischen Druck für eine klimafreundliche Zukunft aufzubauen.

Wilhelm Schmid

Wilhelm Schmid, geboren 1953 in Bayerisch-Schwaben, lebt in Berlin. Er hält internationale Vorträge und war viele Jahre regelmäßig als Gastdozent in Riga/Lettland und Tiflis/Georgien, sowie als philosophischer Seelsorger am Spital Affoltern am Albis in der Nähe von Zürich/Schweiz tätig. 2012 wurde ihm der deutsche Meckatzer-Philosophiepreis für besondere Verdienste bei der Vermittlung von Philosophie verliehen und 2013 wurde sein bisheriges Werk zur Lebenskunst mit dem schweizerischen Egnér-Preis ausgezeichnet. 
Freier Autor

Freier Autor

Abgeordnete des Europäischen Parlaments

Abgeordnete des Europäischen Parlaments

Claudia Gamon

Claudia Gamon ist eine österreichische Politikerin und seit 2. Juli 2019 Mitglied des Europäischen Parlaments. Zuvor war Gamon von Oktober 2015 bis Juni 2019 Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat. 2011 und 2013 war sie österreichweite Spitzenkandidatin der JuLis (heute: JUNOS), einer liberalen Hochschülerschaftsfraktion bei den ÖH-Wahlen, wobei sie jeweils in die Bundesvertretung der Studierenden entsendet wurde.

Martin Werlen

Der Walliser P. Martin Werlen, seit 1983 Benediktinermönch in Einsiedeln, hat Philosophie, Theologie und Psychologie in der Schweiz, den USA und Italien studiert. Von 2001 bis 2013 stand er als Abt den Klöstern Einsiedeln und Fahr vor und war Mitglied der Schweizer Bischofskonferenz. Seit August 2020 leitet er die Propstei St. Gerold im Großen Walsertal.

Propst der Propstei St. Gerold

Propst der Propstei St. Gerold

Fachärztin für Psychiatrie, Coachin

Fachärztin für Psychiatrie, Coachin

Claudia Knoflach-Reichart

Dr. med. univ. Claudia Knoflach-Reichart, Fachärztin für Psychiatrie, Ausbildung in tiefenpsychologisch orientierter Psychotherapie (analytisches Verstehen von zwischenmenschlichen Beziehungen und Systemen) beim österreichischen Verein für Individualpsychologie (ÖVIP). Langjährige selbstständige Tätigkeit als Psychiaterin und Psychotherapeutin in beratender und behandelnder Funktion in unterschiedlichen Institutionen sowie in der eigenen Praxis als Wahlärztin. Ausbildung in Positiver Psychologie. Selbstständige Coachin, Mitglied der Akademie für Positive Psychologie.

Walter Schmolly

Der gebürtige Bregenzerwälder Walter Schmolly widmete sich in den 80er- und 90er-Jahren dem Studium der Mathematik und Theologie, ehe er über das Katholische Bildungswerk und die Diözese Feldkirch zur Caritas Vorarlberg kam. Dort ist er seit 2015 als Direktor tätig. Außerdem ist Schmolly Autor mehrerer Publikationen zu theologischen Themen.

Direktor der Caritas Feldkirch

Direktor der Caritas Feldkirch

Prozessbegleiterin, Bürgerbeteiligung, Enkeltauglichkeit

Prozessbegleiterin, Bürgerbeteiligung, Enkeltauglichkeit

Kriemhild Büchel-Kapeller

Kriemhild Büchel-Kapeller arbeitet seit Jahren beim Büro für Freiwilliges Engagement und Beteiligung im Amt der Vorarlberger Landesregierung. Sie ist Expertin für Sozialkapital, nachhaltige Gemeinde- und Regionalentwicklung sowie bürgerschaftliches Engagement. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrungen in der Prozessbegleitung von Gemeinden und Organisationen ist sie wiederholt zu Gastreferaten und Workshops bei verschiedenen Hochschuleinrichtungen und bei Tagungen eingeladen.

Michael Tinkhauser

Michael Tinkhauser, Altbürgermeister der Gemeinde Bludesch und Vizeobmann der Regio im Walgau,  früherer Leiter der Lehrlings- und Jugendabteilung der Arbeiterkammer Vorarlberg.

Altbürgermeister Bludesch

Altbürgermeister Bludesch

Moderation, Psychotherapeutin

Moderation, Psychotherapeutin

Jutta Waltl

Aus der Technik kommend wechselte Jutta Waltl Anfang 1980 in den Sozialbereich. Zuerst in ein Psychiatrisches Krankenhaus in Wien, danach als Ergotherapeutin in eine große soziale Institution in Vorarlberg. Sie begann ihre Ausbildung zur Psychotherapeutin unter anderem deshalb, weil sie bald bemerkte, dass unabhängig vom physischen oder psychischen Geschehen, einer Erkrankung oder einem Handicap der Umgang damit einen Gesundungsprozess entweder behinderte oder vorantrieb.



Bertram Strolz

Seit mehr als 30 Jahren begleitet Bertram Strolz, als Pädagoge und Psychotherapeut, Menschen in deren unterschiedlichsten Lebenswelten und unterstützt sie in ihren individuellen Bedürfnissen. Sein Interesse an so Vielem, was die menschliche Gemeinschaft ausmacht und gedeihen lässt, und an den persönlichen Besonderheiten des Menschen ließen ihn immer wieder neue Formen der Begleitung und neue (Menschenkultur-) Projekte entwickeln.



Moderation, Psychotherapeut

Moderation, Psychotherapeut

Moderation, Organisationsentwicklerin

Moderation, Organisationsentwicklerin

Cordula Kreidl

Cordula Kreidl, geboren 1977 in Vorarlberg, studierte Internationale Wirtschaft an der FHV und in Leeds (UK) sowie Personaldiagnostik an der Züricher Hochschule. In einem internationalen Konzern war sie für den Aufbau verschiedener Länderorganisationen in Mittel- & Osteuropa und dann als Personalentwicklerin für die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur, Führungskräfte und Lernformate verantwortlich. Als Organisationsentwicklerin begleitet sie Gruppen, Teams und Organisationen mit sozial-kreativen Methoden nach Trigon und Syst. Sie verbindet die Positive Psychologie mit systemischen Ansätzen zu mehr Gemeinwohl und Partizipation auf gesellschaftlicher Ebene. Ihr Fokus liegt in der Begleitung von nachhaltigen Veränderungsprozessen, Visions- & Identitätsarbeit sowie Sinn- und Wertethemen. Sie versteht es Wirtschaft NEU im Sinne von Kreisläufen und in einer gelebten Kollaborationskultur zu denken.



Ibrahim Halil Altundal

Ibrahim – Halil Altundal ist Ausbilder mit Herz und Leidenschaft. Er betrachtet die Ausbildung als Großes und Eines – in der er das über die eigenen „Vier Wände” Hinausdenken fördert. Damit will Ibrahim die Gemeinsamkeit vor Konkurrenz stellen. Er realisierte in diesem Sinne mehrere Projekte, die gesellschaftliche Bedeutung haben. Als Hauptinitiator rief er das Projekt DAVID ins Leben, mit dem er österreichweit für großes Interesse sorgte. 2022 wurde er als einer der „50 Köpfe von morgen” in Vorarlberg ausgezeichnet und gewann zudem den Vorarlberger Digitalpreis.



Leiter Lehrlingsausbildung Maschinenbau Hydro Extrusion Nenzing GmbH

Leiter Lehrlingsausbildung Maschinenbau Hydro Extrusion Nenzing GmbH

Unternehmensberaterin, Moderatorin und Coachin

Unternehmensberaterin, Moderatorin und Coachin

Benedicte Hämmerle

Benedicte Hämmerle ist seit über 20 Jahren selbständige Unternehmensberaterin, Moderatorin und Coachin. Sie ist außerdem seit 2015 Geschäftsführerin vom Verband arbeit plus, Soziale Unternehmen Vorarlberg. Der Verband setzt sich für die am regulären Arbeitsmarkt benachteiligten Menschen ein und dafür, eine menschenwürdige und existenzsichernde Erwerbsarbeit für alle Menschen zu ermöglichen. In ihrer Funktion als Aufsichtsrätin in der Raiffeisenbank im Rheintal und Obfrau der Fachgruppe UBIT der WKV sieht sich unter anderem als role-model und setzt sich dafür ein, Frauen zu ermutigen, Führungspositionen aktiv anzustreben und sich für frauenfreundlichere Rahmenbedingungen in Bezug auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einzusetzen.

Wilfried Hopfner

KommR Betriebsökonom Wilfried Hopfner ist seit April 2022 Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Zuvor übte er seit  2020 das Amt des Vizepräsidenten und Finanzreferenten der Wirtschaftskammer Vorarlberg aus. Seit 1983 war Hopfner in leitenden Funktionen in der Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg tätig, dabei von 2009 bis 2022 Vorstandsvorsitzender der Raiffeisen Landesbank Vorarlberg und von 2012 bis 2020 auch Spartenobmann Banken und Versicherungen in der WKV. Seit Juni 2017 ist er Mitglied des Aufsichtsrats der Haberkorn Holding AG in Wolfurt. Im Jahr 2022 wurde ihm das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich durch Bundespräsident Alexander van der Bellen verliehen.



Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg<br />
(c) Daniel Mauche

Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg
(c) Daniel Mauche

Vorstandsvorsitzender Haberkorn GmbH

Vorstandsvorsitzender Haberkorn GmbH

Gerald Fitz

Gerald Fitz ist Vorstandsvorsitzender der Haberkorn-Gruppe, Gründungsmitglied von Moll, des goht, Turn to zero sowie Vorstand und Landeskoordinator bei respACT. Seit gut eineinhalb Jahrzehnten ist „Nachhaltig Handeln“ ein nicht wegzudenkender Teil der Unternehmensphilosophie von Haberkorn und in allen Bereichen des Unternehmens verankert. Haberkorn engagiert sich gemeinsam mit anderen Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung in Vorarlberg. Dabei wollen die Unternehmen mit dem Engagement für eine Modellregion EU Green Deal völlig neue Wege gehen.